Bundesliga: Die Meisterschale

Gefühlt werden die Relegationsspiele um die begehrten Plätze in der jeweils höheren Spielklasse immer mehr zur Bühne der Gewalt. Sei es in Braunschweig beim Relegationsspiel um den Platz in die erste Liga zwischen eben Eintracht Braunschweig und dem benachbarten Bundesligisten VfL Wolfsburg, sei es beim Rückspiel um den Platz in der 2. Bundesliga zwischen TSV 1860 München und den SSV Jahn Regensburg. Oder auch bei den diversen Relegationsspielen in den vorherigen Jahren – auch die Aufstiegsspiele in die 3. Bundesliga bringen bürgen hier und da für enormes Gewaltpotenzial.

Continue reading

Bundesliga: Die Meisterschale

Der VfB Stuttgart steigt wieder auf, zusammen mit Hannover 96, die Relegation wird ein Niedersachsen-Derby: der Bundesligist VfL Wolfsburg trifft auf Eintracht Braunschweig. In der zweiten Liga, muss Karlsruhe und die Würzburger Kickers runter, ein interessantes Relegationsderby um den letzten verbliebenen Platz in Liga zwei gibt es obendrein: die Münchner Löwen messen sich hier mit Jahn Regensburg, die ihrerseits den Durchmarsch von der viertklassigen Regionalliga Bayern in die zweite Bundesliga schaffen wollen.
Continue reading

1. FC Nürnberg - Erzgebirge Aue

So hallte es minutenlang durch das recht leere Stadion in Nürnberg, als Cedric Teuchert das viel umjubelte 2:1 für den Club erzielte – noch dazu in Unterzahl. Der Club besann sich nach dem gerechtfertigten Platzverweis für Patrick Kammerbauer, der gegen Pascal Köpke die Notbremse zog auf die guten, alten Tugenden, von denen im Fußball im wieder gesprochen wird: Wille, Einsatz, Kämpfen – all das vereinte der Club in den gut 40 Minuten Unterzahl.

Continue reading

UEFA Champions League

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund vor dem Champions League Hinspiel gegen AS Monaco musste der BVB bereits einen Tag später als geplant das Spiel austragen, trotz der Klarheit, dass dieses Spiel kein normales Spiel für die Opfer des feigen Anschlages sein wird. So präsentierte sich die Mannschaft dann auch und lag fast hoffnungslos mit 0:2 zur Halbzeit zurück, dass nach dem Wechsel noch eine knappe 2:3-Heimniederlage heraussprang mag dem Adrenalin geschuldet sein, lässt aber eine minimale Restchance für das Rückspiel eine Woche später.

Continue reading

Thomas Sabo Ice Tigers – Grizzlys Wolfsburg

Grundsätzlich ist Eishockey nicht meine Alpha-Sportart, doch nachdem der lokale Vertreter, die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg, im Playoff Halbfinale der deutschen Eishockeyliga steht, schaut man sich doch das ein oder andere Spiel an, wenn es denn mal übertragen wird. Heute lief Spiel 5 zwischen Nürnberg und den Wolfsburger Grizzlys – und die Ice Tigers standen unter enormen Druck, mussten sie doch einen Sieg erzielen um vorzeitig auszuscheiden.

Continue reading

Das nennt man mal einen effektiven und erfolgreichen Arbeitstag von Tobias Kempe: Der Mittelfeldspieler wurde in der 58. Minute für Edgar Salli eingewechselt und verwandelt anschließend zwei Elfmeter – dreht damit das 0:1 zu einem 2:1 – binnen 5 Minuten – kann man mal so machen. Freilich war, während der erste Elfmeter nach Foulspiel an Möhwald noch klar war, der zweite Elfmeter ein höchst Umstrittener: Mehlem’s Handspiel welches zu dem Strafstoß führte, war höchst fragwürdig – Kempe machte das nichts aus und verwandelte.
Continue reading

Frankenderby #262

Nein, es ist nicht Guido Burgstaller, die österreichische Torkanone, es handelt sich diesmal um Robert Zulj, dem österreichisch-kroatischen Stürmer in Diensten der SpVgg Greuther Fürth. Er entschied das 262. Frankenderby im Sportpark Ronhof Thomas Sommer in der 77. Spielminute mit einem unhaltbaren, weil leicht abgefälschten, Distanzschuß zugunsten der gastgebenden Fürther. Der Sieg war keineswegs unverdient, im Gegenteil: In einem schwachen Spiel, zeigten den Greuther durchaus mehr Ansatz von ansehbaren Fußball als die Gäste aus der Nachbarstadt.

Continue reading

Nach der etwas längeren Winterpause geht es nun weiter, und wie es weiter geht: Die Bundesliga ist wieder im vollen Gange und auch Guido Burgstaller trofft wieder! Nur leider nicht mehr für den 1. FC Nürnberg, sondern nun für den FC Schalke 04! Der kurzfristige Wechsel in der Winterpause war die logische Folge nach der bärenstarken Hinrunde Burgstallers.

Continue reading

Logo FCN

Es ist doch immer wieder das Gleiche beim Club: Sie spielen nicht besonders toll, lassen sich von der defensiven Ausrichtung des Gegners anstecken, finden keine Möglichkeiten dagegen zu spielen, dann wird doch überraschend getroffen und das Blatt wendet sich. Auf einmal geht es, es werden Chancen erarbeitet, aber leider nichts Zählbares geholt. Im Gegenteil: Der Gegner trifft zum Ausgleich… Und dann kann es mal so oder so kommen: Entweder der Gegner setzt noch einen drauf und gewinnt, oder der Club kommt doch nochmal zurück, und das taten Sie auch gestern wieder: Guido Burgstaller sei Dank, dass das Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 2:1 gewonnen wurde.

Continue reading