Hat Guido Burgstaller den Bock umgestoßen?

Mit 3:1 hat heute der Club bei Arminia Bielefeld gewonnen. Das Ergebnis war sicherlich verdient, und einer zeichnete sich besonders aktiv in dem Spiel: Guido Burgstaller: Erst verballerte er in der 1. Halbzeit noch einen Elfmeter kläglich, ehe er in Halbzeit 2 mit einem Doppelpack erst das 1:0 der Arminia egalisierte und später, in Überzahl, noch den Führungstreffer zum 2:1.

Der Sieg war verdient, keine Frage, aber ist das schon die Wende beim 1. FCN? Ich weiss es nicht, ich sehe immer noch große Baustellen auf diversen Positionen, auch heute empfand ich Miso Brecko wieder enorm schwach, bezeichnend war der Tritt über den Ball ohne Bedrängnis, Mitte der zweiten  Halbzeit.

Guido Burgstaller hingegen wollte Verantwortung übernehmen, und übernahm sie auch beim Elfer in der ersten Halbzeit, doch diesen versiebte er kläglich am stehen bleibenden Keeper Wolfgang Hesl. Aber er macht es wieder gut – und mehr – mit seinen beiden Treffern.

Matchwinner Guido Burgstaller - 2 Tore selber gemacht, aber Elfer verschossen

Matchwinner Guido Burgstaller – 2 Tore selber gemacht, aber Elfer verschossen

Ich hoffe und wünsche mir dass der FCN nun auch in ruhigere Fahrwasser gelangt und ähnlich den Greuther Fürthern eine Saison ohne Abstiegssorgen spielen kann, ich wünsche mir auch dass das Gerede um Alois Schwarz nachlässt und er nun auch an und mit der Mannschaft arbeiten kann, so dass diese sich weiterentwickeln kann. Klar ist die Situation immer noch durchaus bedrohlich, mit nur 5 Punkten steht der Club immer noch tief im Keller, doch bleibt jetzt zu hoffen, dass auch das Selbstvertrauen wieder kommt.

Zufriedene Clubfans nach dem 3:1 Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld

Zufriedene Clubfans nach dem 3:1 Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld