Fehlstart de Luxe – FCN auf Abstiegsplatz

Traurig, traurig – letzte Saison Tabellendritter und knapp in der Relegation gegen Eintracht Frankfurt gescheitert, nun auf einem Abstiegsplatz – sicher: Es sind erst 4 Spieltage gespielt und es gab auch einst den SC Paderborn, der nach 10 Spieltagen Tabellenletzter war und danach noch aufgestiegen ist in die Bel Etage des deutschen Fußballs, aber Geschichte wiederholt sich nicht immer und meist positive Geschichte nicht beim Club.

Klar kann man sagen 18060 München hat ganz gut gespielt, aber es spielten eher viele Kleinigkeiten eine Rolle, die am heutigen Tag gegen den FCN waren – und damit meine ich nicht unbedingt die Gelb-Rote Karte für Guido Burgstaller, denn diese war meiner Meinung nach vertretbar, sondern eher unglückliche Momente.

1. FCN - 1860 München : Die FCN-Verteidigung hatte des Öfteren das Nachsehen.

1. FCN – 1860 München : Die FCN-Verteidigung hatte des Öfteren das Nachsehen.

So prallte  direkt vor dem 0:1 der versuchte Befreiungsschlag von Mühl direkt von Ivica Olic in den Lauf und so konnte er das 0:1 vorbereiten. So hatte Tim Matavz nach dem 1:1 die Riesenmöglichkeit auf 2:1 zu erhöhen, so traf Edgar Salli nur den Pfosten. Es kam einiges zusammen, trotzdem war es keine gute Leistung vom Club. Und die Münchner Löwen haben mit ihrer eigekauften Erfahrung das grundsolide gespielt und am Ende durchaus verdient gewonnen – doch wo geht’s hin mit dem Club? Wird es ein Jahr Abstiegskampf oder geht nochmal was nach oben oder am Ende Niemandsland er Tabelle. Mal sehen was passiert …

Vor dem Spiel war noch alles in Orndung - FCN - 1860

Vor dem Spiel war noch alles in Orndung – FCN – 1860

<h2>Schwere kommende Woche</h2>

Jetzt geht es zum heimstarken VfL Bochum und dann steht das Derby gegen Greuther Fürth auf dem Programm – dann wird es sicherlich klarer sein, wohin die Reise geht für die Mannschaft – und auch für den Trainer Alois Schwarz. Ich hoffe es bleibt auf dem Trainerposten ruhig und wird nicht in Aktionismus verfallen.