Nach dem Achillessehnenriß vor gut 5 Wochen bin ich seit ca. Woche jetzt in einem Walker, dies ist ein Spezial-Schuh mit dem man schon wieder etwas laufen kann, dies erleichtert ungemein den Alltag. Nichts desto trotz muss ich leider weiterhin mir selbst eine Bauchspritze verpassen, eine sogenannte subkutane Injektion einer Clexane 40 mg Spritze. Diese dient zur Vorbeugung von Thrombose und ich darf sie mir jeden Abend selber setzen. Es ist kein Spaß und kostet jedes Mal enorme Überwindung.
Continue reading

Und täglich grüßt das Murmeltier.

Es ist etwas mehr als 10 Jahre her, da hatten wir ein recht wichtiges, denn letztes Saisonspiel, in dem es um nichts anderes als den Aufstieg ging. Für den Gegner, SSV Ulm hingegen ging es gegen den Abstieg, nur eine Mannschaft konnte am Ende feiern, wir bereiteten uns gewissenhaft auf dieses wichtige Spiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga vor, und so lief das Spiel dann auch:  Kurz vor der Pause, beim Spielstand von 5:2 für uns, und dem Versuch von mir mein bereits viertes Tor zu erzielen tat es einen lauten Knall als würde mein Gegenspieler mir mit voller Wucht seinen Schläger in die Hacken hauen, doch leider war kein Gegenspieler in nächster Nähe … Ich fiel zu Boden, der Schmerz war enorm, nach einiger Zeit am Boden wurde mein Fuß untersucht und die Ferse konnte man ca. 45 Grad nach außen und innen anwinkeln – kein sehr appetitlicher Anblick … Die Achillessehne des linken Fußes war gerissen, sportlich gesehen mal glatte 6 Monate auf Eis gelegt, schlimmer als jede Knieverletzung, Kreuzbandriß oder sonst irgendwas…  Wir gewannen das Spiel damals übrigens mit Ach und Krach 10:9 und sind aufgestiegen, aber das half mir auch nicht so recht in den nächsten Wochen und Monaten – 6 Wochen Gips und danach noch ca. 6 Wochen leichte bis mittlere Schmerzen beim gehen und „bewegen“, an Sport war ja kein Gedanke zu verlieren….
Continue reading